30 Jan

Idee für partizipativen Zeichenprozess

Ob Organisation, Gruppe oder Dingwelt: Welchen Grad an Aufgeräumtheit benötigen wir? Arbeit, Leben, Dinge, Kommunikation – Komplexe Strukturen sind miteinander verbunden. Die mediatisierte Alltagswelt weist immer mehr Verflechtungen und Überlagerungen auf, ist mit spezifischen Ordnungen durchzogen. Ordnung ist Grundbedürfnis, Funktionsprinzip, Dynamik. (Er-)Kennen wir Strukturen? Finden wir Ordnungsmuster? Passen diese zu unseren Lebensformen und akzeptieren wir Begrenzungen? Welche gemeinsamen Formen entstehen?

Weiterlesen

15 Okt

#dScholarship – Van Bo testet neue Arbeitsform

Der Architekt Van Bo Le-Mentzel hat seine Arbeits-/ Einkommensfinanzierung öffentlich über Crowdfunding ausgeschrieben – erfolgreich! Das Projektarbeiten an neuen Ideen hat ja immer einen Haken: Es kostet Geld, ohne großen Ressourceneinsatz zumindest Zeit-/ Lebenshaltungskosten. Denn entweder kann man sich das Nachdenken und Andersmachen von Haus aus leisten oder man erarbeitet wirtschaftlich die Basis für die Projektzeit parallel. Der Künstler macht Brot+Butter Jobs, der Besser-Künstler hat ein Stipendium, der Supergründer hat Venture-Capital. Er nennt seine Ausschreibung #dScholarship – startnext.de ein Experiment und erster Schritt zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Ist Crowdfunding eine Option für Projektwerker?

Weiterlesen

09 Sep

Projektideen als eine Art Substrat

Kunst? Ideen zur freien Verwendung als DIY Projekte.

Hier werden sie freigelassen: Kurzkonzepte und Ideen für partizipative Kunst. Einfach so.  

Aus dem Archiv oder als Gedanken zur Zeit: Sie sind als start-up Anleitungen beschrieben, ohne spezielle visuelle Vorstellung. Die Ideen suchen nach Umsetzung in eigener Sache. Feel free to do it yourself! Einfach mit Spaß lesen, denken, machen … Kommentare, Umsetzungsfotos, eigene Gedanken? Gerne.  Starte DIYArtIdee

20 Aug

Dilemmata partizipativer Kunst im Prozess

Kunstproduktion ist gekennzeichnet durch ein weites Feld an Möglichkeiten. Kann man sagen, dass es immer mehr eine Verschiebung von werkorientierten Formen zu projektorientierten Arbeiten mit Prozessen und Partizipation gibt?

Ich diskutier hier mal nicht über die Inhalte, die Substanz oder auch die Potentiale dieser Arbeitsformen, sondern über die Konsequenzen für den künstlerischen Arbeitsertrag. Denn diese künstlerische Konzeptform verhält sich inflationär zur Marktneigung künstlerischer Eigenprofilbildung als Besonderheit.  Es ergeben sich Dilemmata und paradoxe Bezüge.

Weiterlesen

01 Aug

Skizzenblog Start

Es ist gar nicht so einfach für mich, diesen Skizzenblog zu veröffentlichen … das Projekt gibt einen Blick frei auf das Suchen nach der Form als Künstler, nicht nur auf das Ergebnis. Wenn man wie ich ein eher sensibler, perfektionistisch veranlagter Typ Mensch ist, bedeutet dieses offene Blogprojekt schon ein ordentliches Maß „Aushalten, Augen zu und los“. Nehmen wir uns mal die Freiheit des Nichtgefallens, der nachlässigen Imagepflege, des Fehlermachens, der rohen Idee …

Weiterlesen