17 Mrz

Kultur ist Remix #1

  • Vitrine: Remix mit Architekturmodell, Fotos, Objekten, Bücher
    Vitrine: Remix mit Architekturmodell, Fotos, Objekten, Bücher

Das Kunstprojekt im Rahmen von Kultur und Schule NRW 2018/19 lädt ein, sich aktiv mit den eigenen Bilderfiltern und Vorlieben von immer mehr „Digital & Online“ zu beschäftigen. Schüler*innen der Stufe 12 des Gymnasiums mit Schwerpunkt Gestaltungstechnik an den Technischen Schulen Steinfurt arbeiten an eigenen Statements mit Bildcollagen, Medieninstallationen und digital showcases.

Wird die zunehmende Digitalisierung eine Störung – mit Einschränkung des realen Erlebens oder können wir unsere eigene Weltsicht schaffen?
Ästhetisch diffuse Interessen verknüpfen mit Bausteinen und Fragen: Algorithmen, Filter, Social Media, Bilder, Video überall. Kultur Remix als künstlerische Forschung im Prozess.

KULTUR IST REMIX bedeutet ein offenes Verknüpfungsfeld für Unbewusstes, Befindlichkeiten und individuelle Interessen – ein genaues Hinschauen, Auswählen und neu in Beziehung setzen. Wir sammeln Bilder, Sound und Videos aus Populärkultur, Kunst und Design – filtern Inhalte und bearbeiten diese ästhetisch mit digitalen Fragmenten, Farb- und Kompositionsebenen neu.

Fotocollage von Dali: Ruhe - no Barbie - ich - off insta
Fotocollage von Dali: Ruhe – no Barbie – ich – off insta

Fotos und Video: Schüler*innen / Michele, Pia und Dali

04 Feb

What if? Kultur, Medien und Co-Creation

Ich war beim internationalen Symposium Kulturvermittlung am 25. und 26. Januar 2019 im Festspielhaus St. Pölten unter dem Titel „What if? Perspektivenwechsel in der Kulturvermittlung“ mit einem Vortragsbeitrag eingeladen. Wie können wir Teilhabe besser gestalten? Wie können neue Formen für Kulturvermittlung und digitale Medienpraxis in der Kulturellen Bildung aussehen? Aktuell arbeite ich für das jfc Medienzentrum in Köln an diesen Fragen für Kulturelle Bildung mit kreativer Produktion.

Skizze, Prozess und Rückblick: Zusammen mit dem Musiker Christoph Gruber und dem bewegten Museum von Antonia Plessing hat die Philosophin Elisabeth Schäfer das Symposium begleitet und ein etwas anderes digitales Notizbuch erstellt.

https://www.researchcatalogue.net/view/557518/557519

30 Nov

Art & Algorithms

In der Veranstaltungsreihe Art & Algorithms, in Kooperation mit der Universität Köln und dem Grimme Institut, wird im NRW-Forum Düsseldorf eine ausgewählte künstlerische Arbeit zum Thema Big Data präsentiert, die anschließend durch Impulse flankiert und mit dem Publikum diskutiert wird. Am 12.10.2018 hat Florian Mehnert sein Projekte Waldprotokolle, FREIHEIT 2.0 und andere Arbeiten vorgestellt. www.florianmehnert.de

In dem Zusammenhang diskutierten wir auch neue Formen der Medienkritik und ich durfte zum Thema BIG DATA Medienkritik 4.0. – Mehr Methoden für die Jugendmedienarbeit vorstellen.

26 Feb

artmediamag: digital remix and poster edition

participatory art project

</artmediamag > supports mixed media collages with an open poster edition.

This project started with one of my artwork and I do some more this year – but in these digitally times I wish to remix and to connect – maybe with you? My contemporary issue for the first edition is „coping with interference“.

You are welcome to download posters and if you want a printed version please get in touch personally, just email a request with your address. You get paper snailmail with one folded poster of 40 pieces, as long as available – free.

Open Call

Do you have a sort of unrevealed low-fi tech idea or statement towards the topic „coping with interference“? You like to contribute your artwork? Feel free to get in contact.

www.artmediamag.de

03 Dez

Kreativ mit Medien online arbeiten

Das MAiNtool für Workshop, Dokumentation und mehr soll Kulturvermittlung und Museumspädagogik mit Medien für Jugendliche erweitern … Ich arbeite zurzeit für das jfc Medienzentrum in Köln. Wir entwickeln das Online-Tool für mehr Partizipation von Jugendlichen an Kunst und Kultur. MAiN ist ein Modellprojekt für die Kulturelle Bildung (BKM).

Projekt Website: maintool.jfc.info

12 Mai

re:publica17 und love out loud

Volles Programm, volle Bandbreite und volle Sessions: Die re:publica 2017 hat den Massenansturm gemeistert und super aktuellen Input geliefert. Mit Neugier für VR, arts&culture, design thinking, digitale Bildung und den allgegenwärtigen Algorithmen hatte ich volle Tage. Danke #rp17

Für die Arbeit am Projekt MAiN eine wertvolle Verortung, neue Perspektiven und gute Gespräche „Meine Ausstellung im Netz“

02 Mai

PUSH, Ausstellung EMAF 2017

Ein Sonntagsausflug nach Osnabrück zum European Media Art Festival: Die begleitende Ausstellung in der Dominikanerkirche ist es wert, gesehen zu werden. Zum Thema „Push – Leben in Zeiten der Hyperinformation“ sind Arbeiten junger Künstler und auch ein paar Stars vertreten. Zu sehen bis 21.05.2017, www.emaf.de

In der gallery sind Impressions aus der Ausstellung. Meine Essenz der jungen Positionen: Besonders inspirierend fand ich die Arbeit „State of the Art“ von Julian Öffler. Ein mehrschichtig humoriger Ebenenmix der Videoinstallation zeigt künstlerische Realität zwischen Anspruch und Leben. Angenehm ist ebenso das einfache Setting von Veronika Reichls Installation und ihre Audioarbeit „Du und die um Dich herum“. Zeitkritisch aktuell, aber sehr pur: „Internet ‚in‘ Things“ von Mahan Mehrvarz. Fein.

29 Mrz

Frühlingsfrisches Projekt

Ja, das Wetter bringt wieder mehr Sonne und Wärme hervor und schwupps – Frühling. In der letzten Zeit habe ich im Atelier einige Arbeiten in Ruhe weiter entwickeln können und dann hat sich eine interessante Projektmitarbeit ergeben: Das jfc Medienzentrum Köln plant ein webbasiertes Kuratierungs- und Präsentationstool für die kulturelle Bildung, → „Meine Ausstellung im Netz“.

Liebe Künstlerkollegen in der Kulturellen Bildung, Kunst- und Kulturvermittler und Interessierte – das Tool und die Webplattform werden die Arbeit in der Praxis wesentlich bereichern: Beteiligung und Anwendungsbedarfe bereits in der Entwicklungsphase sind willkommen…

06 Jan

Jahresgabe Ausblick 2017

Allen ein schönes neues Jahr mit Gesundheit, Glück und weniger Grauen.
Ohne Brett vorm Kopf!

Wie immer gab es von mir eine kleine Gabe für ein paar Leute zum Jahresende per Post: Collage auf schwerem Bütten, Acryl, Metallfolie mit Stitching, 10 x 20 cm, 10 Stück und 2 AE.

 

12 Jun

WordPress für Kunst und Kultur

Das WordPress ein cooles CMS ist, hat sich ja herumgesprochen. Blogs, Portfolios von Gestaltern/ Künstlern und Kulturseiten basieren darauf und gerade im Kunst- und Kulturbereich liegen viele Seiten auf dem kostenlosen wordpress.com Angebot. Am Wochenende war in Köln das WordCamp und ich hab‘ mich mal als Künstler und Webkonzepter unter die Entwickler und Nutzer gemischt. Es war eine tolle Atmosphäre, eine nette, hilfsbereite Gemeinschaft und es gab viele Anregungen zur Professionalisierung.

Meine Fragestellung: Ist WordPress eine in die Zukunft gerichtete und erleichternde Lösung für die Verflechtung von Portfolio, Blog und Shopsystem?

Weiterlesen